Auf dieser Seite wird die Haltung der Goldhamster und Zwerghamster beschrieben. Dazu gehört die richtige Auswahl von Hamsterzubehör (Häuschen, Laufrad, Strukturierung usw.). Natürlich spielt der Hamsterkäfig selbst eine wesentliche Rolle.

 

© hamster-hamster.de

 

Haltung von Hamstern  

 

Hamster brauchen eine große Strecke, auf der sie laufen und erkunden können. Sie sind nicht so gute Kletterer wie z.B. Mäuse und können sich bei sehr hohen Käfigen Verletzungen zufügen. Aus diesem Grund sollte der Hamsterkäfig eine große Grundfäche haben und nicht zu hoch sein. Für Goldhamster eignet sich ein Käfig mit einer Hamster Gehege Eigenbau von hamsterparadies.deGrundfläche von 1m*50cm, für Zwerghamster sollte die Grundfläche mindestens 60*30cm, besser 80*40cm groß sein. Leider findet man in Zoohandlunge so gut wie keine Hamsterkäfige in dieser Größe. Generell sind die Käfige für alle Heimtiere leider häufig zu knapp bemessen. Ausweichen kann man in in diesem Fall auf einen Rattenkäfig. Rattenkäfige findet man in einer Größe von ca. 100*50cm  mit einem Gitterabstand von 1cm oder sogar noch kleiner (0,5cm). Ein solcher Käfig ist für Goldhamster und auch für Zwerghamster sehr gut geeignet. Alternativ, besonders für die Roborowski Zwerghamster, die man hervorragend beobachten kann, aber auch für andere Zwerghamster oder Goldhamster kann man ein Aquarium oder ein umfunktioniertes Terrartium verwenden. Der Nachteil hierbei ist, dass die Grundfläche noch etwas größer sein sollte als bei einem Gitterkäfig, das der Hamster hier überhaupt keine Möglichkeit hat (wie im Käfig) am Gitter herumzuklettern. Ein zweiter Nachteiol des Aquariums ist das Gewicht. Je größer das Aqarium, desto höher ist das Gewicht. Eine Reinigung des Aquariums wird daher sehr erschwert und ist auch nicht ganz ungefährlich.

Wer ein bisschen handwerkliches Geschick hat und Spaß am Handwerkeln hat, sollte es mit einem selbstgebauten Hamsterheim versuchen. Dabei kann man zum einen die Forum und Größe des Hamsterheims selbst bestimmen und zum anderen kann man die Form und Farbe des Heims an seine Möbel anpassen. So kann ein Hamsterkäfig aussehen, wie ein passendes Möbelstück, worin man den Hamster gut beobachten kann. Einige Beispiele bei: www.hamsterparadies.de Eigenbau Hamsterkäfige

 

 

Ein großer Käfig alleine reicht jedoch noch nicht aus, um dem Hamster gerecht zu werden. Dieses Hamsterheim sollte nun auch mit hamstergerechtem Zubehör gefüllt werden, die dem hamster Lauf-, Spiel-, Versteck- und Grabemöglichkeiten bieten.

 

Als Hamsterzubehör eignen sich:

-

Häuschen aus Holz oder Ton

-

Grasnester oder Holzverstecke

- Bio Miscanthus Einstreu

-

Pappröhren, wie z.B. Küchenrolle, Pappkartons, in die man Löcher schneidet

-

Röhren aus Ton (oft in der Aquaristikabteilung zu finden)

-

eine Schale gefüllt mit Chinchillasand (kein Vogelsand, der enthält spitze Teile, die dem Fell schaden)

-

Knabberhölzer zum Zähnewetzen (Obst-, Nussbäume, Buchen) Auf keinen Fall Nadelhölzer, da das Harz dem Hamster schadet

-

Blumentöpfe aus Ton gefüllt mit Streu, Stroh, Heu oder anderen getrockneten Kräutern

-

ein geeignetes Laufrad (z.B. erhältlich bei www.rodipet.de)

 

Leider findet man in Zoohandlungen meistens Laufräder, die nicht geeigent sind oder sogar schlimme Schäden oder Verletzungen verursachen können. Auf solche Laufräder sollte man verzichten. Auf jeden Fall sollte man dem Hamster ein geeignetes Laufrad anbieten. Das Laufrad muss auf einer Seite komplett geschlossen sein und auch die Lauffläche muss komplett geschlossen sein. Die andere Seite muss komplett offen sein, darf also  auch keinen Ständer auf dieser Seite besitzen, bei dem sich der Hamster einklemmen könnte. Völlig ungeeignet und gefährlich sind die Laufräder aus Metall, die man immer wieder in Zoohandlungen anfinden kann. Für Mittelhamster eignet sich am besten das Laufrad von Habitrail und für Zwerghamster das Jumbo-Laufrad oder eins was diesem ähnelt.

 

Auch bei dem Hamsterzubehör kann man seine Fantasie spielen lassen, Pappröhren kann man zusammenstecken und mit Pappkartons zu einem Labyrinth umfunktionieren.

 

Wichtig ist eine Trinkflasche oder eine Trinkschale. Eine Schale muss auf jeden Fall etwas höher stehen, damit sich kein Streu darin sammeln kann. Läuft der Hamster durch das Wasser durch, empfiehlt sich eine Tränke. Auch hier gibt es Tränken, die geigneter sind als andere. Am besten sind Tränken, die in dem Trinkröhrchen 2 Kugeln haben.

 

Infobox: Torf und Hamster?

Hier ist die Verwendung von Torf als Inhalt einer Buddelkiste für Hamster gemeint. Wir haben Zwerghamster zwar auch schon über längere Zeiträume in einem Torf-Sand-Lehm-Gemisch gehalten, aber auf Dauer ist es die normale Einstreu wolh doch die bessere Alternative. Torf wird unverständlicherweise von vielen Menschen als etwas agressives angesehen, des besser nicht in die Nähe eines Hamster kommen sollte. Dieser Irrtum rührt daher, dass er oft mit Blumenerde verwechselt wird.

Was ist Torf? Torf ist ein uneinheitliches Gemenge von biochemisch unvollständig zersetzten Pflanzenresten. Er kann sich zum Beispiel in Mooren bilden, wenn Moose und Gräser nach dem Absterben im Wasser versinken und dort unter Luftabschluss sehr langsam zersetzt werden. Zur Bildung einer ein Meter dicken Torfschicht vergehen etwa 1000 Jahre! Je nach Prozessablauf entstehen verschiedene Arten von Torf. Reiner Torf ist Schadstofffrei und nicht gedüngt! Daher ist es auch unbedenklich wenn Hamster etwas Torf aufnehmen würden. Kritischer sieht es aus, wenn man die Feinfaserigkeit des Torfes unter die Lupe nimmt. Sehr trockener Torf ist staubig, und kann die Atemwege und die Augenschleimhäute reizen. Am besten ist Ein Torf-Sand-Lehm gemisch geeignet, das es für Gartenteiche zu kaufen gibt. Darin kann der Hamster hervorragend buddeln und Gänge graben.

Kleine "Torfologie"

Torfmull ist getrockneter Torf.

Düngetorf ist Torf der mit Düngemitteln angereichert wurde.

Blumenerde ist ein Torfersatzstoff, der neben Düngesalzen auch noch andere Stoffe (beispielsweise zur Auflockerung) enthält, und daher (wie auch Düngetorf) nicht für Hamster geeignet ist.

 


 

| Goldhamster / Teddyhamster | Dsungarischer Zwerghamster | Campbell Zwerghamster | Roborowski Zwerghamster | Chinesischer StreifenhamsterErnährung von Hamstern |  Haltung von Hamstern |  Verhalten der Hamster |  Gesundheit der Hamster | Hamstergeschichten |


 

 

 

Diese Seite ist Bestandteil der Internetpräsenz http://www.hamster-hamster.de

Weitere Veröffentlichung oder Verwendung in anderen Medien ist nicht gestattet.

 

Hamster im Detail bei http://www.hamster-hamster.de